Juristischer Gedankensalat

Rund um das Studium der Rechtswissenschaften

Jurastudium von A-Z

Die Gründe warum jemand Jura studiert sind vielfältig. Sie reichen von „Ach,eigentlich war es eine Verlegensheitswahl.“ bis hin zu „Ich will die Welt verändern!“ und dazwischen gibt es natürlich noch jede Menge mehr oder wenige gute Gründe.

Die Gründe warum ein großer Teil der Menschen glaubt,Jura sei „echt schwer“,“Staubtrocken“ und „langweilig“ und ein Jurist „kann immer noch Taxi fahren“ oder „mit Anwälten kann man die Strasse pflastern“ sind mir persönlich nicht ganz klar,aber „Jedem das seine“.

Die Vorurteile die rumschwirren über das Studium, Studenten und den Beruf an sich ….. tja,manche davon sind einfach wahr,andere sind kompletter Blödsinn und wieder andere sind einfach Ansichtssache.

Aber eins ist sicher: Als Jurastudent wird es nicht langweilig! Ehrlich nicht 😉
Um einen Einblick zu gewähren in die Welt der Juristen,Paragraphen und Urteile,habe ich ein paar Infos gesammelt

Das Jurastudium im Überblick

Nach dem Studium


„Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man’s einmal getrunken, kann man’s nicht mehr lassen.“

(Johann Wolfgang von Goethe)



beck-shop.de

Default 300x250

Erst einmal wird die Hochschulreife,also das Abitur benötigt.Das ist eine Grundvoraussetzung um sich an einer Universität für das Juristische Studium mit dem Abschluss der 1.Juristischen Prüfung (früher 1. Staatsexamen) einzuschreiben.
Ob bestimmte Noten in bestimmten Fächern von Vorteil sind lasse ich mal dahingestellt.Die Meinungen gehen in dieser Sache auseinander,denn wer in Politik „ganz toll“ war muss nicht zwingend auch Jura „toll“ können,genauso verhält es sich mit Mathematik.
Was aber grundsätzlich vorhanden sein sollte ist, die Fähigkeit sich zu konzentrieren,die Fähigkeit selbstständig zu planen (Stichwort: Eigenverantwortlich Lernen) und natürlich die Fähigkeit sich in Wort und Schrift ausdrücken zu können.Systematisches Denken und Ausführen sollten auch keine Fremdwörter sein.
Häufig macht die Frage die Runde ob man zwingend Latein braucht.
Nein.Es ist zwar nützlich, aber nicht zwingend notwendig.
Auch kursiert die Ansicht nur „gute“ Abiturienten könnten das Studium auch gut absolvieren.Der Notendurchschnitt sagt noch nichts aus über die Fähigkeit Jura studieren zu können,ganz im Gegenteil: Es ist garnicht so selten das die eher mittelmäßigen Abiturienten gute Examen ablegen :).

Jura_allgemein_728x90

Online lernen mit Lecturio

Inhalt der Rechtswissenschaft

Gegenstand der Rechtswissenschaft ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Rechtsquellen und Normen in ihrer Entstehung und Anwendung,um Gesetze auslegen und anwenden zu können. (Wohlgemerkt: Simpel ausgedrückt 😉 ) Dabei geht es vordergründig darum das Recht als solches auch anwenden zu können und zu erfassen.Zu Unterscheiden ist hierbei zwischen Recht und Gerechtigkeit.
Recht ist auch nicht automatisch die Rechtssprechung,dieses gilt es eben zu lernen,zu erforschen und auch anzuwenden.
Neben den Grundlagen des Rechts – also die Bereiche die sich mit seiner Entstehung und seiner Bedeutung befassen – sind die Rechtsbereiche, die uns im täglichen Leben mehrfach begegnen Gegenstand der Rechtswissenschaften.
Schon allein der Blick in die Zeitung zeigt,wieviele Rechtsfragen täglich angesprochen und teilweise auch behandelt werden.
Auch wird während des Studiums das wissenschaftliche Arbeiten,Juristische Methodik und Schlüsselqualifikationen wie z.B. Mediation und Rhetorik behandelt.

Büchertipps für Studieninteressierte und -anfänger:

500 Spezial-Tipps für Juristen: Wie man geschickt durchs Studium und das Examen kommt
Einführung in die Rechtswissenschaft: Ein Studienbuch
Einführung in die Rechtswissenschaft. Rechtssystem und Rechtstechnik. Ein Studienbuch
Juristisches Denken: Eine Einführung (Uni-Taschenbücher M)

Aufbau des Studiums

Da die einzelnen Fakultäten auch unterschiedliche Lehrpläne haben, kann ich nur allgemein den Aufbau des Studiums ansprechen. Gemeinsam haben alle Fakultäten jedoch den Lehrinhalt des Grundstudiums, in dem vor allem die Grundlagen der einzelnen Rechtsgebiete gelehrt werden.Also BGB AT,Schuldrecht AT,Strafrecht AT und das Verfassungsrecht (Staatsrecht), sowie die Grundlagenfächer Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie oder Römisches Recht. Die Grundlagenfächer müssen nicht alle belegt werden, eins reicht :).Zudem verlangen einige Fakultäten inzwischen auch den Erwerb sogenannter fachspezifischer Fremdsprachenkenntnisse und Schlüsselqualifikationen.

Das Grundstudium umfasst an den meisten Fakultäten drei Semester und der Leistungsnachweis wird durch Vorlesungsabschlussklausuren und einer Hausarbeit erbracht. An einigen Universitäten wird dieses auch als Zwischenprüfung (s.u.) gehandhabt deren bestehen den Zugang zum Hauptstudium ermöglicht. Wie es an den jeweiligen Universitäten geregelt wird,ist in den Studienordnungen der Fakultäten festgelegt.

Das Hauptstudium ist an jeder Fakultät unterschiedlich, besonders auch weil die einzelnen Hochschulen andere Schwerpunkte anbieten.Es schliesst ab mit der 1. Juristischen Prüfung (früher 1. Staatsexamen) mit einem Universitären Prüfungsteil und einem Staatlichen Teil.Nach Bestehen der Prüfung hat man den Zugang zum Referendariat welches mit der 2. Prüfung (2. Staatsexamen) abschliesst.Erst dann ist man Volljurist.

Die Regelstudienzeit beträgt 8 Semester bis zur 1. Prüfung und das Referandariat dauert 2 Jahre.

Die Kosten des Studiums variieren von Fakultät zu Fakultät. Der Semesterbeitrag bzw. die Semestergebühren können hier von 150,00 € bis 750,00 € betragen, genauere Zahlen entnehmt bitte den jeweiligen Fakultätsseiten. Die Kosten des Fernstudiums Jura variieren ebenfalls, eine übersichtliche Darstellung findet ihr hier: Jurafernstudium.de

Liste der Deutschen Fakultäten
Derzeit kann an 38 Deutschen Universitäten Jura auf Staatsexamen studiert werden.In der Liste finden sich die einzelnen Uni´s mit allen Infos zur Einschreibung,dem Schwerpunktangebot,Zwischenprüfungsaufbau und den Studiengebühren/Semesterbeiträgen. (Stand August 2013)

Uni Augsburg
Bewerbung: Beginn nur zum WS möglich,Bewerbung an der Uni. Ausnahmsweise Beginn im SS.
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Klausur in den Grundkursen Strafrecht II,Bürgerliches Recht II,Öffentliches Recht II und einem Grundlagenfach.1 Hausarbeit in einem der Rechtsgebiete.
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: nicht bestandene Fachprüfungen können bis Ende des 6. Fachsemesters beliebig oft wiederholt werden,das Grundlagenfach kann nur einmal gewechselt werden.
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Internationales Recht: Europarecht, IPR und Völkerrecht
2. Steuer- und Gesellschaftsrecht
3. Deutsche und Internationales Kapitalmarktrecht
4. Deutsches und Internationales Umwelt – und Wirtschaftsregulierungsrecht
5. Wirtschaftsstrafrecht und Internationales Straf – und Strafprozessrecht
6. Bio -, Gesundheits – und Medizinrecht
7. Arbeits – und Gesellschaftsrecht
8. Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht

Uni Bayreuth
Bewerbung: Beginn zum WS und SS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt:je eine Klausur im Zivilrecht, Strafrecht und Öffentlichen Recht, sowie eine Klausur im Grundlagenfach
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 2 Wiederholungsmöglichkeiten
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Internationales Recht
2. Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht
3. Unternehmens – und Steuerrecht
4. Arbeits- und Unternehmensrecht
5. Öffentliches Wirtschaftsrecht
6. Wirtschafts, Medizin – und Steuerstrafrecht
7.Verbraucherrecht

FU Berlin
Bewerbung: Beginn nur zum WS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 2 Klausuren im Zivilrecht,Strafrecht,Öffentlichen Recht und einem Grundlagenfach.1 Hausarbeit aus einem der Rechtsgebiete
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholungsmöglichkeit
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 3. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen des Rechts
2. Verbraucherprivatrecht,Absatzmittelrecht und Privatversicherungsrecht
3. Wirtschafts-,Unternehmens – und Steuerrecht
4. Arbeits – und Versicherungsrecht
5. Strafrechtspflege und Kriminologie
6. Staatliche Entscheidungsfindung und ihre Kontrolle
7. Die Internationalisierung der Rechtsordnung

HU Berlin
Bewerbung: Beginn nur zum WS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: Je eine Klausur in den Modulen Z I, Ö I und S I, 2 Klausuren im Grundlagenfach und 3 Hausarbeiten.
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholungsmöglichkeit,allerdings gibt es inzwischen an der HU ein Studienpunkte-System,für die Zulassung zum 1. Staatsexamen werden insgesamt 240 Studienpunkte benötigt.
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Zeitgeschichte des Rechts
2. Rechtsgestaltung und Rechtspolitik
3. Zivilrechtliche Rechtsberatung und Rechtsgestaltung
4. Europäisierung und Internationalisierung des Privat – und Wirtschaftsrechts (4a. Immaterialgüterrecht,4b. Markt – und Vertragsrecht,4c. Unternehmens – und Gesellschaftsrecht)
5. Staat und Verwaltung im Wandel
6. Recht der internationalen Gemeinschaft und der europäischen Integration
7. Deutsche und internationale Strafrechtspflege
8. Ausländisches Recht mit Angeboten an ausländischen Partneruniversitäten (Genf,London,Paris ect.)

Uni Bielefeld
Bewerbung: Beginn im WS und SS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: Insgesamt 7 Klausuren in den Pflichtfächern (3 Zivilrecht,2 Strafrecht,2 Öffentliches Recht) und einem Grundlagenfach.2 Hausarbeiten aus zwei der Rechtsgebiete
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: – nichts bekannt –
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 5. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Private Rechtsgestaltung und Prozessführung
2. Wirtschaftsrechtsberatung
3. Internationaler Handelsverkehr
4. Öffentliches Wirtschaftsrecht in der EU
5.Umwelt- , Technik- und Planungsrecht der EU
6. Einwanderung und soziale Integration
7. Arbeit und sozialer Schutz
8. Kriminalwissenschaften
9. Strafverfahren und Strafverteidigung

Ruhr Uni Bochum
Bewerbung: Beginn zum WS und SS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: An der Uni Bochum werden Credit Points vergeben,für das Bestehen der ZP sind nötig: Insgesamt 3 Klasuren mit 27 cp im Zivilrecht,12 cp im Strafrecht,21 cp im Öffentlichen Recht.1 Hausarbeit und AG Nachweis aus einer der Anfängerübungen, 2 Grundlagenscheine mit gesamt 6 cp
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: Wdh. je zweimal möglich
Abschluss der Zwischenprüfung bis: 4.-5.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Familie,Vermögen und Verfahren
2. Arbeit und Soziales
3. Unternehmen und Wettbewerb
4. Internationale und Europäische Wirtschaft
5. Wirtschaftsverwaltung,Umwelt und Infrastruktur
6. Steuern und Finanzen
7. Strafverteidigung,Strafprozess und Kriminologie

Uni Bonn
Bewerbung: Beginn zum WS und SS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 2 Klausuren oder Hausarbeiten im Grundlagenfach,je 1 Klausur im Zivilrecht,Strafrecht und Öffentlichen Recht,je 2 Hausarbeiten aus den Rechtsgebieten
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 3 Versuche je Rechtsgebiet
Abschluss der Zwischenprüfung bis: – nichts bekannt –
Schwerpunktbereiche:
1. Zivilrechtspflege,Anwaltsberuf und Notariat
2. Unternehmen,Kapitalmarkt und Steuern
3. Wirtschaft und Wettbewerb
4. Arbeit und Soziale Sicherung
5. Rechtsvergleichung,europäische und internationale Rechtsvereinheitlichung,Internationalisierung des Privatrechts,grenzüberschreitender Handelsverkehr
6. Staat und Verfassung im Prozess der Internationalisierung
7. Deutsches und europäisches Umwelt- und Planungsrecht,öffentliches Wirtschaftsrecht und Infrastrukturwandel
8. Internationales und Europäisches Recht der Wirtschaftsbeziehungen
9. Kriminalwissenschaften

Online lernen mit Lecturio

Uni Bremen
Bewerbung: Beginn nur zum WS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Klausur im Zivilrecht,Strafrecht,Öffentliches Recht,1 Klausur im Grundlagenfach
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 1.Semesterklausuren keine Wiederholung,2. und 3.Semesterklausuren je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: 3.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen des Rechts
2. Umweltrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht
3. Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht
4. Arbeits – und Sozialrecht im internationalen und suprainternationalen Kontext
5. Informations-, Gesundheits – und Medizinrecht
6. Strafrecht und Kriminalpolitik in Europa

Uni Düsseldorf
Bewerbung: Beginn nur zum WS möglich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 9 Klausuren insgesamt,jeweils mind. 2 im Zivilrecht,Öffentliches Recht und Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: insgesamt 18 Versuche in allen Modulen
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Deutsches und Internationales Privat – und Verfahrensrecht
2. Unternehmen und Märkte
3. Arbeit und Unternehmen
4. Strafrecht
5. Öffentliches Recht
6. Recht und Politik
7. Internationales und Europäisches Recht
8. Steuerrecht

Uni Erlangen-Nürnberg
Bewerbung: Bewerbung nicht nötig, einfach direkt an der Uni einschreiben
Zwischenprüfungsinhalt: 4 Klausuren insgesamt,jeweils 1 im Zivilrecht,Öffentliches Recht,Strafrecht und Grundlagenfach
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 2 Wiederholungen
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Wirtschaftsrecht
2. Internationales und Europäisches Recht
3. Unternehmens – und Arbeitsordnung
4. Grundlagen des Rechts
5. Staat und Verwaltung
6. Kriminalwissenschaften

Europa-Uni Viadrina Frankfurt (Oder)
Bewerbung: Beginn nur zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 7 Klausuren insgesamt aus Zivilrecht,Öffentliches Recht,Strafrecht und 1 Klausur im Grundlagenfach (Europäische Rechtsgeschichte,Rechtsphilosophie oder Rechtslogik), 1 Hausarbeit ( in einem der Rechtsgebiete)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: möglich
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 5.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Zivilrechtspflege
2. Strafrecht
3. Wirtschaftsrecht
4. Staat und Verwaltung
5. Internationales Recht
6. Polnisches Recht
7. Medienrecht
8. Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht

Uni Frankfurt (Main)
Bewerbung: Beginn zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Klausur im Zivilrecht,Öffentliches Recht,Strafrecht und 1 Klausur im Grundlagenfach,1 Hausarbeit oder Seminararbeit im Grundlagenfach
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 1 Wiederholung möglich
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4.Semester,fehlt lediglich 1 Leistung auch Ende 5. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Internationalisierung und Europäisierung des Rechts
2. Unternehmen und Finanzen
3. Grundlagen des Rechts
4. Verfassung, Verwaltung, Regulierung
5. Arbeit,Soziales und Lebenslagen
6. Kriminalwissenschaften

Uni Freiburg
Bewerbung: Beginn zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: Zunächst muss eine Orientierungsprüfung absolviert werden (1 Klausur im Grundlagenfach,je 1 Klausur im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht) bis zum Ende des 2. Semester,danach für die ZP jeweils die Teilnahme an einer Übung für Anfänger im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht,sowie eine Hausarbeit.
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: Die Orientierungsprüfung kann 1 wiederholt werden,1 Übung für Anfänger kann bis zum Ende des 5.Semesters wiederholt werden
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Orientierungsprüfung: Ende 2.Semester,ZP: Ende 4.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung
2. Zivilrechtliche Rechtspflege in Justiz und Anwaltschaft
3. Strafrechtliche Rechtspflege
4. Handel und Wirtschaft
5. Arbeit und soziale Sicherung
6. Europäische und internationale Rechts – und Wirtschaftsbeziehungen
7. Umwelt und Wirtschaft
8. Informationsrecht und Geistiges Eigentum

JLU Gießen
Bewerbung: Beginn zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 6 Klausuren (je 2 im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: jede Klausur kann 1 wiederholt werden
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 6.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Deutsches und Internationales Familien – und Erbrecht
2. Arbeitsrecht und Sozialrecht
3. Wirtschaftsrecht
4. Europäisches und Internationales Recht
5. Umweltrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht
6. Strafjustiz und Kriminologie

Uni Göttingen
Bewerbung: Beginn zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: Die Uni Göttingen verfährt nach dem Punkte-System: 2 Hausarbeiten mit 16 Leistungspunkten, mind. 8 Lpkte aus Klausuren im Zivilrecht,je mind. 6 Lpkte aus Klausuren im Öffentlichen Recht und Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: jede Klausur kann 1 wiederholt werden (von drei Versuchen insgesamt),Hausarbeiten unbegrenzt
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
2. Wirtschafts – und Arbeitsrecht
3. Europäisches Privat – und Prozessrecht
4. Privates und Öffentliches Medienrecht
5. Internationales und Europäisches Öffentliches Recht
6. Kriminalwissenschaften

Uni Greifswald
Bewerbung: Beginn zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 1 Klausur im Grundlagenfach,je 1 Klausur und Hausarbeit im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 6.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Recht der Wirtschaft
2. Kriminologie und Strafrechtswissenschaften
3. Steuern
4. Europarecht/Rechtsvergleichung
5. Gesundheits- und Medizinrecht

Uni Halle-Wittenberg
Bewerbung: Beginn zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 1 Klausur/Hausarbeit/Seminararbeit im Grundlagenfach,je 2 Klausuren im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4.Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Forensische Praxis
2. Arbeits -,Sozial – und Verbraucherrecht
3. Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht
4. Kriminalwissenschaften
5. Staat und Verwaltung
6. Internationales,Transinternationales und Europäisches Recht

Bucerius Law School
Bewerbung: 1x Jährlich,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 4 Klausuren im Zivilrecht,3 Klausuren im Öffentlichen Recht,2 Klausuren im Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: – nichts bekannt –
Abschluss der Zwischenprüfung bis: in den ersten beiden Studienjahren (die Law School verfährt in Trimestern),zzgl. 1 Auslandssemester
Schwerpunktbereiche:
1. Europäisches und Internationales Recht
2. Gesellschafts- und Kapitalmarktsrecht
3. Wirtschaft,Arbeit und Soziales
4. Wirtschaft,Medien und Verwaltung
5. Wirtschaftsstrafrecht
6. Recht des internationalen Handels
7. Grundlagen des Rechts
8. Steuern

Uni Hamburg
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Hausarbeit im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht, 5 Klausuren im Zivilrecht, 4 Klausuren im Öffentlichen Recht und 2 Klausuren im Strafrecht (mit Ausnahme Strafrecht II),1 Grundlagenschein
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung,bei mind. 11 erbrachten Leistungen können sowohl der Grundlagenschein als auch 1 Leistungsnachweis in den Pflichtfächern wiederholt werden bis zum 5. Semester
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Europäische Rechtsgeschichte
2. Zivilverfahrensrecht
3. Arbeits- , Gesellschafts – und Handelsrecht
4. Sozialrecht mit arbeitsrechtlichen Bezügen
5. Internationales und Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung
6. Ökonomische Analyse des Rechts
7. Information und Kommunikation
8. Planungs-,Wirtschaftsverwaltungs- und Umweltrecht
9. Öffentliche Finanzordnung und Steuern
10. Europa und Völkerrecht
11. Kriminalität und Kriminalitätskontrolle

Uni Hannover
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 1 Grundlagenschein,2 Hausarbeiten (aus zwei von drei Rechtsgebieten),2 Klausuren aus den Pflichtfächern
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Familien – und Erbrecht
2. Arbeit,Unternehmen,Soziales
3. Handel,Wirtschaft und Unternehmen
4. Strafverfolgung und Strafverteidigung
5. Internationales und Europäisches Recht
6. Verwaltung
7. IT-Recht und Geistiges Eigentum
8. Anwaltliche Rechtsberatung und Anwaltsrecht

Uni Heidelberg
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt:  jeweils 1 Hausarbeit und 1 Klausur + Hausarbeit im Zivilrecht,Öffentlichen Recht und Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Europäische Rechtsgeschichte
2. Kriminalwissenschaften
3. Deutsches und Europäisches Verwaltungsrecht
4. Arbeits- und Sozialrecht
5a. Steuerrecht
5b. Unternehmensrecht
6. Wirtschaftsrecht und Europarecht
7. Zivilverfahrensrecht
8a. Internationales Privat – und Verfahrensrecht
8b. Völkerrecht

Uni Jena
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 7 Klausuren (3 Zivilrecht,2 Öffentliches Recht,2 Strafrecht)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters bei Beginn im SS,Ende des 5. Semesters bei Beginn im WS
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft
2. Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht
3. Deutsches und Europäisches Arbeits – und Sozialrecht
4. Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht
5. Kriminalwissenschaften
6. Internationales Recht
7. Zivilrechtspflege und Vertragsgestaltung

Uni Kiel
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 6 Klausuren (je 2 im Zivilrecht,Öffentliches Recht,Strafrecht)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Zivilrechtspflege mit Ausrichtung auf Familien – und Erbrecht
1.2 mit Ausrichtung auf Zivilverfahrensrecht
2. Kriminalwissenschaften
3. Staat und Verwaltung
4. Wirtschaftsrecht mit Ausrichtung Arbeitsrecht
4.1 mit Ausrichtung Steuerrecht
4.2 mit Ausrichtung Kartell-und Urheberrecht
4.3 mit Ausrichtung Bank- und Kapitalmarktrecht
5. Internationales Recht und Rechtsvergleichung
6. Völker- und Europarecht
7. Historische und Philosophische Grundlagen des Rechts
8. Gesundheitsrecht

Uni Köln
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 1 „kleine“ Hausarbeit,sog. „Abschlusstests“ 4 im Zivilrecht,2 in den Nebengebieten des ZR,2 im Staatsrecht,1 im Verwaltunsgrecht,2 im Strafrecht,1 Grundlagen des Rechts,1 AG-„Schein“
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: Versuche: 9 im Zivilrecht,Nebengebiete des ZR 5,Staatsrecht 5,Verwaltungsrecht 3,Strafrecht 5,Grundlagen 3
Abschluss der Zwischenprüfung bis: kein Zeitlimit gesetzt
Schwerpunktbereiche:
1. Unternehmensrecht
2. Rechtspflege und Notariat
3. Geistiges Eigentum und Wettbewerb
4. Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht
5. Arbeits -, Sozialversicherungs-, Versicherungs-, Medizin – und Gesundheitsrecht
6. Internationales Privat-,Wirtschafts- und Verfahrensrecht
7. Privatrechtsgeschichte und Privatrechtsvergleich
8/9. Öffentliches Recht
10. Völker und Europarecht
11. Steuerrecht und Bilanzrecht
12. Religion,Kultur und Recht
13. Medien – und Kommunikationsrecht
14. Kriminologie,Jugendkriminalrecht,Strafvollzug
15. Internationales Strafrecht,Strafverfahren,praxisrelevante Gebiete des Strafrechts

Uni Konstanz
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 9 Klausuren (4 Zivilrecht,3 Öffentliches Recht,2 Strafrecht),1 Hausarbeit
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: Klausurleistungen die bis zum Ende des 4. Semesters nicht erbracht wurden,können bis zum 7.Semester nachgeholt werden
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Rechtliche Grundlagen internationaler Wirtschaftstätigkeit
2. Arbeits – und Sozialrecht
3. Europäisches und Internationales Privat – und Zivilverfahrensrecht in der Rechtspraxis
4. Umwelt und Planungsrecht,Öffentliches Wirtschaftsrecht
5. Recht und Praxisrelevante strafrechtliche Bezüge im europäischen und internationalen Bezügen

Uni Leipzig
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 3 Klausuren im Zivilrecht, Öffentliches Recht,Strafrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen des Rechts
2. Staats – und Kommunalverwaltung
3. Europäisches und Internationales Recht
4. Bank – und Kapitalmarktrecht
5. Kriminalwissenschaften
6. Information, Telekommunikation und Medien
7. Rechtsberatung,-gestaltung und -durchsetzung
8. Unternehmen,Arbeit und Steuern

Uni Mainz
Bewerbung: zum WS,Bewerbung über die ZVS
Zwischenprüfungsinhalt: 6 Klausuren in jedem Rechtsgebiet mind. 10 Leistungspunkte,1 Hausarbeit
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholungsversuch am Ende des 4. Semesters
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
Es besteht die Möglichkeit zwischen 3 Modellen zu wählen:
1. Kombinationsmodell (insg. 16 SWS aus beiden Fächergruppen): Fächergruppe 1:Gesellschafts – und Kapitalmarktrecht,Internationales Privat – und Verfahrensrecht,Medienrecht,Methodik und Geschichte des Rechts,Wirtschaft und Verwaltung II)
Fächergruppe 2: Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht,Europäisches und Deutsches Kartell – und Wettbewerbsrecht,Familien – und Erbrecht,Internationales Öffentliches Recht,Kulturrecht, Steuern, Wirtschaft und Verwaltung I)
2. Optionsmodell: 2.1 Strafrechtspflege Option Kriminologie oder Strafverteidigung
3. Auslandsmodell: Französisches Recht

Uni Marburg
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: Teilnahme an je einer Übung für Anfänger in den Rechtsgebieten (je Übung 2 Klausuren und 1 Hausarbeit)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 5. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Recht der Privatperson
2. Recht des Unternehmens
3. Medizin und Pharmarecht
4. Staat und Wirtschaft
5. Europa und Völkerrecht
6. Nationale und Internationale Strafrechtspflege

Uni München
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 3 Klausuren in den Pflichtfächern
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen der Rechtswissenschaften
2. Strafjustiz,Strafverteidigung, Prävention
3. Wettbewerbsrecht,Geistiges Eigentum und Medienrecht
4. Unternehmensrecht: Gesellschafts – und Kapitalmarkt und Insolvenzrecht
5. Unternehmensrecht:Arbeits – und Sozialrecht
6. Unternehmensrecht:Innerstaatliches,Internationales und Europäisches Steuerrecht
7. Internationales,Europäisches Privat – und Verfahrensrecht
8. Wirtschaftsrecht in Deutschland und Europa
9. Europäisches und Internationales Öffentliches Recht

Uni Münster
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Klausur Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht, 2 Klausuren im Grundlagenfach, 2 Hausarbeiten
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 2 Versuche je Teilprüfung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters,jedoch keine starre Frist
Schwerpunktbereiche:
1. Wirtschaft und Unternehmen
2. Arbeit und Soziales
3. Informations-,Telekommunikations – und Medienrecht
4. Internationales Recht und Privatrecht,Europäisches Recht
5. Rechtsgestaltung und Streitbeilegung
6. Staat und Verwaltung
7. Kriminalwissenschaften
8. Steuerrecht

Uni Onsabrück
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 3 Klausuren aus den Pflichtfächern,1 Hausarbeit
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Europäisches und Internationales Privatrecht und seine historischen Grundlagen
2. Deutsches und Europäisches Gesellschafts-,Kapitalmarkt- und Arbeitsrecht
3. Deutsches und Europäisches Recht des Wettbewerbs und des Geistigen Eigentums
4. Deutsches und Europäisches Recht öffentliches Recht und seine Grundlagen
5. Deutsches und Eruopäisches Recht der Güter und Öffentlichen Dienstleistungen
6. Deutsches und Europäisches Steuerrecht
7. Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht
8. Rechtspflege,-beratung und -gestaltung

Uni Passau
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: je 1 Grundkursklausur im Privatrecht,Staatsrecht und Strafrecht,je 1 Semesterabschlussklausur im recht der vertraglichen Schuldverhältnisse,Mobiliarsachenrecht bzw. AT und BT Verwaltungsrecht
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 4. Semesters
Schwerpunktbereiche:
A. Grundlagen und internationale Dimensionen des Rechts
B. Information und Kommunikation
C. Recht der Wirtschaft
D. Zivil – und Strafrechtspflege

Uni Potsdam
Bewerbung: zum WS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 7 Klausuren (1 Grundlagenfach,je 2 im Zivilrecht,Strafrecht,Offentliches Recht),1 Hausarbeit
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: Wenn bis Ende des 3.Semesters jeweils 1 Klausur bestanden wurde,je 1 Wiederholung im 4. Semester möglich
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 3. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Zivilrechtspflege und Internationales Privat – und Prozessrecht
2. Medien – Wirtschaft – Steuern
3. Wirtschafts-,Steuer- und Umweltstraftrecht
4. Staat-Wirtschaft-Verwaltung
5. Internationales Recht
6. Grundlagen des Rechts
7. Französisches Recht

Uni Regensburg
Bewerbung: zum WS und SS,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 4 Klausuren (1 Grundlagenfach,je 1 im Zivilrecht,Strafrecht,Offentliches Recht)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende des 5. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen der modernen Rechtsordnung
2. Unternehmensrecht
3. Immobilienrecht
4. Gesundheits – und Medizinrecht
5. Deutsches,Europäisches und Internationales Privat – und Zivilverfahrensrecht
6. Strafrecht in der modernen Gesellschaft
7. Recht der Informationsgesellschaft
8. Europäisches und Internationales Recht

Uni Saarland
Bewerbung: zum WS ,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: – keine Zwischenprüfung bekannt –
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: %
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Die Uni Saarland nutzt ein Punktesystem zum Erwerb von Scheinen. Für jeweils ein Studienjahr (2 Semester) sind mind. 50 Punkte nachzuweisen.
Schwerpunktbereiche:
1. Deutsches und Internationales Vertrags – und Wirtschaftsrecht
2. Deutsches und Internationales Steuerrecht
3. Deutsches und Internationales Arbeits – und Sozialrecht
4. Internationales Recht,Europarecht und Menschrechtsschutz
5. Deutsches und Internationales Informations – und Medienrecht
6. Französisches Recht
7.Deutsche und internationale Strafrechtspflege, Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht

Uni Trier
Bewerbung: zum WS ,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 3 Klausuren (Übungen für Anfänger) in den Pflichtfächern
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Zivilrecht und Strafrecht bis Ende 2. Semester und Öffentliches Recht bis Ende 3. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen der europäischen Rechtsentwicklung
2. Unternehmensrecht
3. Arbeits – und Sozialrecht
4. Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Europäisches und Internationales Strafrecht
5. Umwelt – und Medienrecht
6. Europäisches und Internationales Recht
7. Deutsches und Internationales Steuerrecht

Uni Tübingen
Bewerbung: zum WS und SS ,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt:  je 1 Klausur+Hausarbeit in den Pflichtfächern + Grundlagenschein
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 4. Semester, max. Ende des 6. Semesters
Schwerpunktbereiche:
1. Unternehmens -und Wirtschaftsstrafrecht
2. Rechtspflege in Zivilsachen
3. Fundamente europäischer Rechtsordnungen
4. Recht der internationalen Beziehungen
5. Öffentliche Wirtschaft,Infrastruktur und Umwelt
6. Steuerrecht
7. Kriminalwissenschaften und Strafrechtspflege

Uni Würzburg
Bewerbung: zum WS ,Bewerbung an der Uni
Zwischenprüfungsinhalt: 4 Klausuren (3 in den Pflichtfächern und 1 Grundlagenschein)
Wiederholungsmöglichkeiten der ZP: je 1 Wiederholung
Abschluss der Zwischenprüfung bis: Ende 3. Semester
Schwerpunktbereiche:
1. Grundlagen des Rechts
2. Wirtschaft und Steuern
3. Europäischer und Internationaler Rechts – und Wirtschaftsverkehr
4. Arbeit und Soziales
5. Kriminalwissenschaften
6. Politik,Regierung und Verwaltung
7. Europäisches und Internationales öffentliches Recht und Verwaltung

Die Juristenausbildungsordnungen der Bundesländer (Stand August 2013)

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen

Nach dem Studium

Juristen haben den Vorteil gleich in mehreren Bereichen einsetzbar zu sein. Beruflich tun sich als Volljurist jede Menge Möglichkeiten auf.

Klassische Berufliche Tätigkeiten sind natürlich Rechtsanwalt, Notar, Richter, Staatsanwalt. Aber durch die Modernisierung der Ausbildung und die Schwerpunktbereiche der einzelnen Fakultäten ist eine Berufliche Perspektive auch in der Wirtschaft – ob national oder international – möglich.Auch die Betätigung als Lehrkörper ist nicht ausgeschlossen. Letztlich muss jeder selbst entscheiden wohin er gerne möchte.

Und warum gerade Jura?

Tja, die Frage ist eigentlich nur von jedem selbst zu beantworten. Aber eines ist sicher: Die Entscheidung Jura zu studieren aus Gründen der Verlegenheit oder „weil man da kein Mathe mehr hat“ sind falsch. Der Punkt ist: Geschenkt wird einem nichts! Jura bedeutet auch: Selbstkritisch und vor allem Diszipliniert zu lernen. Ein halbherziges „abreissen“ des Studiums bringt nichts. Lieber einmal mehr grübeln ob man mit den Perspektiven nach dem Studium für sich eine Zukunft sieht und ob man mit dem Druck im Studium selbst zurecht kommt. Eine interessante Sammlung von Entscheidungen für das Studium findet ihr hier .