Juristischer Gedankensalat

Rund um das Studium der Rechtswissenschaften

Die eigene digitale Bibliothek – Adieu Papier, Hallo Datei!

| Keine Kommentare

Kürzlich hatte ich bereits über die Digitale Sicherung mittels Scan berichtet. Heute geht es auch um die Digitalisierung von Unterlagen, das Gerät ist allerdings ein anderes.

Der ScanSnap S1300i von Fujitsu im Einsatz

Der ScanSnap S1300i von Fujitsu

Hardware

Ein schlankes Gerät, perfekt für das Home Office. Mit seinen Abmessungen von 284 mm x 99 mm x 77 mm (zusammengeklappt), lässt es sich einfach verstauen. Bei Bedarf kann es entweder mit dem beigelegten Stromkabel oder aber per USB mit Strom versorgt werden. Rein optisch ein schönes, kompaktes Gerät.

FUJITSU ScanSnap S1300i

FUJITSU ScanSnap S1300i

Zum Scannen wird das Gerät einfach aufgeklappt und verfügt dann über eine praktische Ablagemöglichkeit für die Dokumente. Per Schieber kann die Größe festgelegt werden und im Gegensatz zu vergleichbaren Geräten muss hier nicht über Kopf gescannt werden.

FUJITSU ScanSnap S1300i

FUJITSU ScanSnap S1300i

Der Scanner fasst 10 Blatt in der Halterung und 12 Seiten per Minute. Das gängige A4 ist selbstverständlich, aber auch A4, A5, A6, B5, B6 sind verfügbar. Besonderer Pluspunkt: Karteikarten lassen sich problemlos scannen.

Weitere Infos zu Spezifikationen: Fujitsu Deutschland – Scansnap S1300i

Software

Der Scanner ist PC und Mac kompatibel. Die benötigte Software „Scan Snap“ ist kostenfrei bei Fujitsu erhältlich und bringt weitere Features mit. So können die Dokumente in durchsuchbarer PDF gescannt werden, was äußerst praktisch ist, wenn man Red-Unterlagen digitalisiert. Weiterhin können editierbare Word-Dateien erstellt werden. Auch ein Vorteil, gerade wenn noch Notizen hinzugefügt werden sollen.

Ein Gimmick was mich besonders erfreut hat, ist das Scan to Mobile. Hier kann sofort auf das Smartphone oder Tablet gescannt werden.

ScanSnap Software

ScanSnap Software

Es sieht nicht nur gut aus, es scannt auch noch ordentlich. Die Scanqualität ist sehr gut, in allen Formaten, die Scandauer ist schnell, nur wenige Sekunden und die Datei ist vorhanden. Natürlich verlängert sich die Dauer bei Farbe etwas, bei Fotos ebenso.

Fazit

Ich habe meine Rep-Unterlagen (5 Ordner voll), Karteikarten, Fotos und weitere Dokumente gescannt. Der Scanner läuft auch bei intensivem Betrieb weiter, wird höchstens etwas warm, stockt aber nicht um abzukühlen. Der Einzug funktioniert tadellos, häufig reagieren die Geräte allergisch bei zu viel Papier oder zu schnellem „Nachlegen“ von Dokumenten. Aus meiner Sicht ein praktisches, schlankes Gerät für das HomeOffice, auch für unterwegs geeignet. Das Gewicht schlägt mit 1,4 kg zu Buche, was durchaus annehmbar ist. Durch die Variante den Strombetrieb auch mittels USB (2.0!) sicherzustellen, schleppt man auch nicht mehr Kabel als sonst mit.

Wer Wert legt auf die digitale Sicherung, wer Aufsätze und Unterlagen aus der Uni archivieren möchte, der sollte sich dieses Gerät genauer anschauen.

*Das Gerät wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.