Juristischer Gedankensalat

Rund um das Studium der Rechtswissenschaften

Der Blazer gehört zum Juristenlook

| 2 Kommentare

Über den Kleidungsstil von Juristen und Jurastudenten wurde schon vieles geschrieben. Manches wahr, manches nur Einzelfälle und vieles überzogen. Was aber bleibt, ist die Erkenntnis: Irgendwann muss er einziehen. Der Anzug, der Blazer oder das Kostümchen. Je nach Geschmack, je nach Anspruch.

Abseits der Notwendigkeit irgendwann ein edles Stück sein Eigen nennen zu müssen, kann es dann doch auch eines mit Sinn sein. Da ich dieser Tage ein erlesenes Stück in meiner Sammlung begrüßen darf und die Idee dahinter bemerkenswert finde, habe ich entschlossen meinen Lesern einen „Fashion“-Tipp zu geben.

YunoliaWebseite1

Yunolia *my passion for life* – Mode mit gutem Zweck 

Das Hamburger Label Yunolia ist seit 2013 mit seinem Onlineshop unter http://www.yunolia.de zu finden. Die Kollektionen sind limitiert, allesamt nach europäischem Umwelt- und Sozialstandards in Italien und Hamburg gefertigt. Mit dem Kauf eines der Kollektionsstücke spendet Yunolia 50% des Gewinns an deutsche Kinderhilfsprojekte. Der Inhaber Klaus Nölle hat dabei auf solche Projekte Wert gelegt, deren Verwaltungsaufwand niedrig ist. So kommt der größte Teil der Spende auch da an, wo er hingehört: Bei hilfsbedürftigen Kindern. Ob Mittagessen für Kinder in Hamburg, ein Aufenthalt im Feriencamp für Kinder in München oder Schulmaterial für Kinder in Leipzig – jeder Kauf ist zugleich auch eine Spende.

YunoliaWebseite3

 

IMG_0593In meinem Schrank findet sich nun ein klassischer Zweireiher in Grau. Ein wirklich sehr gut verarbeitetes Stück, was mich die nächsten Jahre begleiten wird. Denn er ist klassisch geschnitten und lässt sich zu (fast) allem kombinieren.

Ein Blazer gehört dazu, egal ob zur Jeans oder als Kombination mit Anzughose oder Rock. Schon während des Studiums – spätestens im Praktikum – wird die Notwendigkeit auftauchen. Statt in irgendwelche Ketten zu rennen und dort einen Blazer mit schlechtem Schnitt und noch schlechterer Verarbeitung zu kaufen, investiert in einen vernünftigen Blazer. Und in diesem Fall in einen mit doppeltem Sinn: Ein zeitloser Blazer für die nächsten Jahre und eine Spende für Kinder die ihr Leben noch vor sich haben.

Die Idee des Labels Yunolia finde ich gut und richtig. Die Hilfsprojekte sind allesamt durchdacht und hier darf man sich sicher sein etwas Gutes zu tun. Abseits dessen ist die Kollektion wirklich schön. Für jeden Stil und jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein Besuch lohnt sich: yunolia.de

2 Kommentare

  1. Der Style ist nicht jedermanns, aber ich finde es gibt viel zu wenig Angebote für Nachhaltige und „Gute“ Angebote.

  2. Da gebe ich Ihnen Recht. Aber auch im Hausverwaltungsbusiness ist ein guter Blazer mitunter Gold wert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.